Berichte 2013

Am Samstag den 23.11. begann das traditionelle Saukopfessen der Feuerwehr Ammerndorf wie jedes Jahr gegen 16:00 Uhr mit einer Einsatzübung.

„Baum auf Fahrzeug“ lautete die Einsatzmeldung für die Wehren Buttendorf und Ammerndorf von der Leitstelle Nürnberg. Nach Eintreffen der Einsatzkräfte wurde ein PKW „Mitsubishi Pick-Up“ vorgefunden auf welchem mehrere dicke Äste und ein Baumstamm lagen. Das Fahrzeug befand sich zudem im Straßengraben.

Am Wochenende des 5.7.2013 feierte die Freiwillige Feuerwehr Buttendorf ihr 100-jähriges Bestehen. Am Festsonntag fand ein großer Aktionstag, verteilt auf das ganze Ortsgebiet, statt. Im Rahmen dieses Aktionstages präsentierten sich zahlreiche Hilfsorganisationen und Feuerwehren aus dem Landkreis und Stadt Fürth.

„Rauchentwicklung im Kindergarten „Pusteblume“, mehrere Personen vermisst“ lautete die Einsatzmeldung für die Ammerndorfer Feuerwehr im Rahmen einer Gesamtübung.

Vor Ort wurde durch den Einsatzleiter eine Rauchentwicklung im Kellerbereich, in welchem sich die Turnhalle und Ruheräume für die Kinder befinden, festgestellt.

Am Freitag den 05.04. übernahm die Feuerwehr Ammerndorf die Kinderbetreuung im Rahmen des Ammerndorfer Kulturzirkus.

Den ganzen Vormittag über wurden an mehreren Stationen Spiele durchgeführt. Aufgestapelte Getränkekisten galt es mit Autoreifen zu kegeln und Tennisbälle wurden von Verkehrsleitkegeln mittels D-Strahlrohr gespritzt. Ausgerüstet mit Einsatzkleidung der Jugendfeuerwehr durften die Mädchen und Jungs natürlich auch ein richtiges Haus löschen.

An diesem Sonntag fand im Rahmen der Gesamtübung eine Ortsbegehung der Photovoltaikanlage des Klimaschutzprojektes Ammerndorf am östlichen Ortsausgang statt. Vor der eigentlichen Ortsbegehung wurde durch Günter Franke, Fachmann und Gutachter für PV-Anlagen, eine theoretische Schulung über Funktion, Gefahren und Umgang mit Photovoltaikanlagen im Normalbetrieb und Brandfall durchgeführt.

An diesem Wochenende fand bei der Feuerwehr Ammerndorf ein Kettensägenlehrgang der Kreisbrandinspektion durch Kreisbrandmeister Gerald Schaller statt. Diese Ausbildung absolvierten zehn Kameraden der Ammerndorfer Wehr. Die zunehmende Zahl heftiger Unwetter in den vergangenen Jahren und somit steigende Einsatzzahlen in diesem Bereich machen die Notwendigkeit eines sicheren Umgangs mit Kettensägen gerade für Feuerwehren deutlich.

Wetterwarnungen

Unwetterwarnungen des DWD

Hochwasser

Hochwasserwarnungen Bayern