An diesem Sonntag fand im Rahmen der Gesamtübung eine Ortsbegehung der Photovoltaikanlage des Klimaschutzprojektes Ammerndorf am östlichen Ortsausgang statt. Vor der eigentlichen Ortsbegehung wurde durch Günter Franke, Fachmann und Gutachter für PV-Anlagen, eine theoretische Schulung über Funktion, Gefahren und Umgang mit Photovoltaikanlagen im Normalbetrieb und Brandfall durchgeführt.

Durch die Energiewende und Subventionen im Bereich erneuerbare Energien ist dieses Thema allgegenwärtig. Ein Blick durch Ammerndorf lässt den Trend sofort erkennen. Viele Hauseigentümer setzen auf Stromerzeugung aus Sonnenenergie. Allerdings bergen Solarmodule erhebliche Gefahren und Probleme für die Feuerwehr wenn es zu einem Brand kommt. Angefangen von Montagefehlern, welche ein herunterfallen der PV-Module im Brandfall begünstigen, über die Gefahren durch die stetige Erzeugung von elektrischen Strom und wurde auf viele Aspekte eingegangen.

Im Anschluss an den Theorieteil ging es dann zu der oben genannten großen Photovoltaikanlage. Dort wurden durch Herrn Franke die Bestandteile einer PV-Anlage nochmals erläutert und gezeigt. Ebenfalls gab er uns Tipps zu Maßnahmen im Brandfall und zeigte lebensgefährliche Bereiche dieser Anlage welche absolut gemieden werden müssen.

Am Ende dieser Übung stand er noch vielen Fragen der Ammerndorfer Einsatzkräfte Rede und Antwort.

Die Feuerwehr Ammerndorf bedankt sich bei Günter Franke für diese interessante Schulung und die fachkundigen Tipps aus erster Hand.

 

Wichtige Stichpunkte für Einsatzkräfte an Solaranlagen

  • Mond und Scheinwerfer erzeugen nachts zu wenig Energie um die Anlage in Betrieb zu setzen
  • wenn möglich muss eine Elektrofachkraft die DC-Leitung abstecken und Sicherungen trennen
  • dabei auf Eigenschutz durch Standortisolation und Elektroschutzhelm achten
  • Löschen ist möglich, die Entfernungen betragen bei Sprühstrahl 1m  und bei Vollstrahl 5m
  • das Berühren leitfähiger Teile an Solaranlagen muss aus Sicherheitsgründen vermieden werden
  • immer das Risiko herabfallender Teile im Blick haben

 

Wichtige Stichpunkte zum Brandschutz für Betreiber von Solaranlagen

  • beauftragen Sie nicht die günstigste Firma sondern einen Fachbetrieb
  • lassen Sie Ihre Anlage alle 4 Jahre durch einen Fachbetrieb überprüfen
  • achten Sie bei Ihrem Versicherungsschutz auf die Absicherung möglicher Fehler durch den Installateur

 

 

 

Wetterwarnungen

Unwetterwarnungen des DWD

Hochwasser

Hochwasserwarnungen Bayern