Geschichte der Feuerwehr Ammerndorf von 1873 bis 1923

 

Die Freiwillige Feuerwehr Ammerndorf besteht seit dem 24. Februar 1873. Wir wissen dieses Datum genau, obwohl über die Gründung keine schriftlichen Aufzeichnungen mehr existieren. Auch das älteste Vereinsdokument, ein Kassenbuch von 1883, schweigt sich darüber aus. Dagegen beginnt das erste Protokollbuch von 1894 mit dem Nachtrag der ausführlichen Geschichte aus den Jahren 1873 bis 1894. Von da an folgen laufend und lückenlos die jährlichen Tätigkeitsberichte.

Aus diesen geht hervor, dass die Wehr in ihren ersten fünf Jahrzehnten sechsmal zu Bränden in Ammerndorf, und 16 mal zu auswärtigen Einsätzen ausrücken musste, darunter zu einem Großbrand in der Kernmühle im Jahre 1916.

Die Kameraden dieser ersten Zeit sind auf einem Bild von 1906 festgehalten. Trotz Inflation und anderen Nachkriegsnöten, wurde das 50-Jährige Jubiläum am 27. Mai 1923 zu einem großen Fest. 14 Wehren aus der Umgebung gaben sich auf dem Festplatz am Sommerkeller ein Stelldichein.
Auf dem Programm standen außerdem die Ehrungen der noch lebenden Gründungsmitglieder, eine Inspektion der Kreisbehörde und eine Schauübung auf dem Marktplatz.
Die Mitgliederzahl betrug damals schon 76.

Wetterwarnungen

Unwetterwarnungen des DWD

Hochwasser

Hochwasserwarnungen Bayern